Jahreshauptversammlung 2018

Der Ortsbrandmeister Stefan Wolpers begrüßte auf der Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Ottbergen, zahlreiche Kameraden/-innen und Förderer. Ein besonderer Gruß galt dem anwesenden Ortsbürgermeister Jörg Bokelmann, den Mitgliedern des Ortsrates, Marianne Rowalska - sowie den Alterskameraden und Wilhelm Stümpel als Vertreter des Kirchenvorstandes.

 

Der anschließende Bericht des Schriftführers Norbert Eichhorn schilderte für das Jahr 2017 eine äußerst aktive Tätigkeit der Wehr. Eichhorn berichtet über die Einsätze und Aktivitäten der Ortswehr.

 

Die stattliche Summe von 1235 € welche bei dem traditionellen Sammeln für die Blinden von Ottberger Bürgern gespendet wurde, rundete das vergangene Jahr ab.

 

Im Anschluss wurde dem Rechnungsführer Alexander Hillebrand eine ordnungsgemäße geführte Kasse durch die Rechnungsprüfer David Hunke und Matthias Fleige bescheinigt. Zuvor berichtete Hillebrand von zwie Spenden für die geleiste Arbeit beim Hochwasser in Höhe von 500€ von der Sparkasse Hildesheim, sowie eine Spende in Höhe von 200 € durch die EVI.

 

Der beantragten Entlastung des Kommandos stimmten die an der Versammlung teilnehmenden Personen einstimmig zu.

Der Tagespunkt "Wahlen" ergab folgendes Ergebnis:

1) Thilo Teichmann als 2. Gruppenführer

2) Maximilian Nagel als 3. Gruppenführer (Wiederwahl)

3) Bruno Riedel als Gerätewart TLF 3000 (Wiederwahl)

4) David Hunke als Gerätewart TSF

5) Alexander Hillebrand als Rechnungsführer (Wiederwahl)

6) Kai Riedel als Rechnungsprüfer

 

Befördert wurde Kai Riedel für seine Leistungen in der Feuerwehr zum Oberlöschmeister.

 

Alexander Hillebrand, David Hunke und Marcel Thiede leisteten im Jahr 2017 die meisten Stunden für die Feuerwehr Ottbergen. Dafür überreichte ihnen Ortsbrandmeister Stefan Wolpers ein kleines Präsent als Dankeschön.

Unter dem Punkt Verschiedenes Informierte Ortsbürgermeister Jörg Bokelmann die Kameraden der Feuerwehr über die Installation von mehreren Schaukästen an der Hauptstraße unterhalb der Bushaltestelle. Die Feuerwehr darf sich zusammen mit dem Schützenverein einen Schaukasten teilen, um dort über die Arbeit der Feuerwehr zu informieren.

 

Ortsbrandmeister Stefan Wolpers dankte weiter für die Spende eines Beamers von Herrn Schoepe Fotografie und neue Medien GmbH. Nun können auch die Übungsdienste in der kalten Jahreszeit interessanter gestaltet werden.

 

Die Versammlung endet mit einem gemeinsamen Vesper.

Thilo Teichmann 08.02.2018


Jahreshauptversammlung 2017

Der Ortsbrandmeister Stefan Wolpers begrüßte auf der Jahreshauptversammlung 2017 der Freiwilligen Feuerwehr Ottbergen, zahlreiche Kameraden- innen, Förderer und Gäste. Er begrüßte weiterführend den Gemeindebrandmeister Peter Notka, den Ortsbürgermeister Jörg Bokelmann, das Gemeinderatsmitglied Maren Riedel, sowie das Ortsratsmitglied David Hunke. Des Weiteren wurde Mariannne Rowalska, sowie die Alterskameraden begrüßt.

 

Der anschließende Bericht des Schriftführers Norbert Eichhorn schilderte für das Jahr 2016 eine äußerst aktive Tätigkeit der Wehr. Eichhorn berichtet über die Einsätze der Ortswehr.

Zu vier Brandeinsätzen und vier Technischen Hilfeleistungen wurde die Wehr im Jahr 2016 gerufen. Für die Atemschutzgeräteträger war ein Highlight im zurückliegenden Jahr die taktische Heißausbildung in einer gasbefeuerten Übungsanlage.

 

Die stattliche Summe von 1.456,50€, welche bei dem traditionellen Sammeln für die Blinden von Ottberger Bürger gespendet wurde, rundete das vergangene Jahr ab.

 

Im Anschluss wurde dem Rechnungsführer Alexander Hillebrand eine ordnungsgemäße geführte Kasse durch die Rechnungsprüfer Maren Riedel und David Hunke bescheinigt.

 

Der beantragten Entlastung des Kommandos stimmten die an der Versammlung teilnehmenden Personen einstimmig zu.

 

Der Tagespunkt "Wahlen" ergab folgendes Ergebnis:

  1. Stefan Wolpers als Ortsbrandmeister (Wiederwahl)
  2. Michael Nagel als Stellvertretenden Ortsbrandmeister (Wiederwahl)
  3. Christian Hillebrand als 1. Gruppenführer (Wiederwahl)
  4. Johannes Bruns als Sicherheitsbeauftragten (Wiederwahl)
  5. Thorsten Hillebrand als Beisitzer
  6. Matthias Fleige als Rechnungsprüfer

Beförderungen gab es bei der diesjährigen Hauptversammlung keine, da diese für das anstehende Tennenfest zum 135 Jährigen Bestehen der Ortswehr vorgesehen sind.

 

Geehrt wurden David Hunke, Felix Wolpers, Johannes Bruns, Alexander Hillebrand, Stefan Wolpers, Marcel Bendig, Marcel Thiede, Theresa Bruns, Conrad Hagemann, Christian Hillebrand und Bruno Riedel für ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe.

 

Ein Präsent für die meist geleisteten Stunden im Feuerwehrdienst 2016 erhielten Alexander Hillebrand, Marcel Thiede und Felix Wolpers.

 

Im Anschluss lobt Ortsbrandmeister Stefan Wolpers die folgenden Kameraden für ihr Engagement in der Ortswehr.

  • Christian Hillebrand für die Planung des Florianfest
  • Die Wettkampfgruppe für das Erreichen des 2. Platzes bei den Gemeindewettkämpfen und des 1. Platzes bei den Pokal-Wettkämpfen in Sorsum mit ihrem Gruppenführer Maximilian Nagel
  • Franz-Josef Fleige für die außergewöhnliche Wappensammlung
  • Thilo Teichmann für die Ausbildung Absturzsicherung in der Gemeinde Schellerten

Weiterhin bedankte sich Stefan Wolpers bei der Gemeinde für die Installation der Abgasabsauganlage für die Fahrzeuge im Feuerwehrhaus. Dies trägt zum Gesundheitsschutz der aktiven Mitglieder erheblich bei.

 

Ortsbürgermeister Jörg Bokelmann informiert über den Finanzhaushalt der Gemeindefeuerwehr. Der Gemeinde sei viel daran gelegen, die Grundausstattung der Ortswehren immer aufzustocken, damit die Mitglieder die anstehenden Einsätze bestmöglich abarbeiten können.

 

Gemeindebrandmeister Peter Notka berichtet im Anschluss über die Mitgliederzahlen in der Freiwilligen Feuerwehr Schellerten. Zurzeit versehen 585 Kameraden Ihren Dienst in der Gemeinde. Das sin 19 mehr als im Vorjahr. 369 Kameraden zählt die Einsatzabteilung, 59 Kameraden betätigen sich im Musikzug. Die Jugendfeuerwehr zählt 82 Mitglieder und 48 die Kinderfeuerwehr. Weiter berichtet Notka über die Gesamteinsatzzahlen der Gemeindefeuerwehr, sowie über die bestandene Grundausbildung von insgesamt 18 Kameraden und Kameradinnen.

Im ersten Quartal des Jahres 2017 soll die Funktechnik auf Digitalfunk umgestellt werden, so Notka.

 

Den Abschluss der Versammlung leitet Brandmeister Stefan Wolpers ein. Die Versammlung endet mit einem gemeinsamen Vesper.

 

Thilo Teichmann 11.02.2017




Jahreshauptversammlung 2016

Ortsbrandmeister Stefan Wolpers begrüßte auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ottbergen zahlreiche Kameraden, Förderer und Gäste. Er begrüßte weiterhin Gemeindebrandmeister Peter Notka, Ortsbürgermeister Jörg Bokelmann, Ortsratsmitglied Karl Brinkmann (SPD) sowie Gemeinderatsmitglied Maren Riedel (CDU). Weiterhin begrüßte Stefan Wolpers alle anwesenden Förderer und Alterskameraden der Feuerwehr Ottbergen.

 

Der anschließende Bericht des Schriftführers Norbert Eichhorn ergab im Jahr 2015 eine äußerst aktive Tätigkeit der Wehr. Eichhorn berichtete über die zeitintensive Planung und Anschaffung des neuen TLF 3000, welches am 29.10.2015 vom Hersteller abgeholt werden konnte, sowie über die zahlreichen Einweisungen auf die neue Technik und Ausrüstung. Das Sammeln von Spenden für die Blinden ergab eine stattliche Summe: Über 1490€ waren die Ottberger Einwohner bereit zu spenden. Im Anschluss bescheinigte der Rechnungsprüfer Matthias Fleige dem Rechnungsführer Alexander Hillebrand eine ordnungsgemäß geführte Kasse. Der beantragten Entlastung des Kommandos stimmte die Versammlung einstimmig zu.

Ortsbrandmeister Stefan Wolpers freut sich über die Aufnahme von drei neuen aktiven Mitgliedern in der Ortswehr. Eingetreten sind Theresa Bruns, Benedikt Lübbers und Marcel Thiede.

 

Unter Tagesordnungspunkt Wahlen wählten die Kameraden als Rechnungsprüfer David Hunke. Wiedergewählt wurden Norbert Eichhorn als Schriftführer und Kai Riedel für das Amt des 2. Gruppenführers. Befördert wurde David Hunke zum Feuerwehrmann, Maximilian Nagel zum Löschmeister. Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Martin Buerschaper geehrt.

 

Gemeindebrandmeister Peter Notka berichtete im Anschluss über die Mitgliederzahlen in der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schellerten. Zurzeit versehen 566 Kameraden Ihren Dienst in der Gemeinde. Das sind 9 mehr als im Vorjahr. Leider sind die Mitglieder in der Jungendfeuerwehr zurückgegangen, so Notka. Weiter verkündete der Gemeindebrandmeister dass zum Frühjahr 2016 eine Wärmebildkamera für die Gemeindefeuerwehr angeschafft wird.

Ortsbrandmeister Stefan Wolpers verlas einen Brief, den Frau Meyer von der Richard von Weizsäcker Schule verfasste. Im Brief wünschte Frau Meyer der Versammlung einen guten Verlauf und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Sie freut sich über das große Engagement in der Feuerwehr.

Den Abschluss der Versammlung leitete Brandmeister Stefan Wolpers ein. Die Versammlung endet mit einem Vesper.

 

Thilo Teichmann am 12.02.2016



Jahreshauptversammlung 2015

Ortsbrandmeister Stefan Wolpers begrüßte auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ottbergen zahlreiche Kameraden, Förderer und Gäste. Er begrüßte weiterhin Gemeindebrandmeister Peter Notka, Rektorin Frau Meyer der Richard-von-Weizsäcker Schule Ottbergen und die Ortsratmitglieder Marianne Rowalska (SPD) und Maren Riedel (CDU).

Der anschließende Bericht des Schriftführers Norbert Eichhorn ergab im Jahr 2014 eine äußerst aktive Tätigkeit der Wehr. Eichhorn berichtete über die Einsatzhöhepunkte im 1. Jahr als Stützpunktwehr: Der Hochwassereinsatz im vergangenen September, hervorgerufen durch mehr als 36mm Wasser pro und der Schuppenbrand im November der sich binnen kürzester Zeit zu einem Wohnhausbrand ausbreitete. Das Sammeln von Spenden für die Blinden ergab eine stattliche Summe: über 1360€ waren die Ottberger Einwohner bereit zu spenden. Des Weiteren wurde die FFW Ottbergen Schützenscheibe der Schützenkönigin Maren Riedel überreicht.

Im Anschluss bescheinigten die Rechnungsprüfer Stefan Pohl und Mathias Fleige dem Rechnungsführer Alexander Hillebrand eine ordnungsgemäß geführte Kasse. Der beantragten Entlastung des Kommandos stimmte die Versammlung einstimmig zu.

Unter Tagesordnungspunkt Wahlen wählten die Kameraden als Rechnungsführer Alexander Hillebrand, Maximilian Nagel als neuen 3. Gruppenführer, Gerätewart TLF 8W Bruno Riedel, Christoph Möller als Gerätewart TSF und als neue Rechnungsprüferin wählten die Kameraden Maren Riedel. Alle Wahlen waren einstimmig.

Zum Brandmeister wurde Michael Nagel befördert. Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt wurden Alois Bruns und Christian Hillebrand Sen. sowie Karl-Heinz Wolpers.

Gemeindebrandmeister Peter Notka berichtete im Anschluss über die Mitgliedersituation der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Schellerten. Vergangenes Jahr hat man einen leichten Rückgang der Mitglieder verzeichnen können. Einzig die Alterskameraden müssen sich um Nachwuchs keine Sorgen machen, so Notka. Die Gesamteinsatzzahl im Jahre 2014 betrug 43 Einsätze. Im Jahr zuuvor waren es noch 75. Die Gemeindefeuerwehren leisteten insgesamt mehr als 11.000 Einsatz- und Übungsstunden. Frau Rowalska und Frau Meyer wünschten der Versammlung, wie ihr Vorredner auch, einen guten Verlauf. Albert Kronfeldt und Norbert Eichhorn wurden in den passiven Dienst verabschiedet. Norbert Eichhorn führt jedoch weiterhin seine Funktion als Schriftführer aus.

Den Abschluss der Versammlung leitete Brandmeister Stefan Wolpers ein. Die Versammlung endete mit einem Vesper.

 

Maximilian Nagel am 07.02.2015



Jahreshauptversammlung 2014

Ortsbrandmeister Stefan Wolpers begrüßte auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ottbergen zahlreiche Kameraden, Förderer und Gäste. Er begrüßte weiterhin Gemeindebrandmeister Peter Notka, Ortsbürgermeister Jörg Bokelmann, Vorstand des Musikverein Ottbergen Björn Hille und die Ortsratmitglieder Marianne Rowalska (SPD) und Maren Riedel (CDU).

Der anschließende Bericht des Schriftführers Norbert Eichhorn ergab im Jahr 2013 eine äußerst aktive Tätigkeit der Wehr. Mit dem Hochwassereinsatz im vergangenen Sommer hat es die FFW Ottbergen mit dem Briefkasten in der Schäferstraße unter der  Rubrik „zu guter Letzt“ bis in die Hildesheimer Allgemeine geschafft. Das Sammeln von Spenden für die Blinden brach vergangenes Jahr die Rekorde: über 1500€ waren die Ottberger Einwohner bereit zu spenden.

Des Weiteren wurde die FFW Ottbergen zur Stützpunktwehr ernannt. Somit hat die Gemeinde Schellerten von nun an 3 Stützpunkte.

Im Anschluss bescheinigten die Rechnungsprüfer Thomas Seegers und Stefan Pohl dem Rechnungsführer Alexander Hillebrand eine ordnungsgemäß geführte Kasse. Der beantragten Entlastung des Kommandos durch Thomas Seegers stimmte die Versammlung einstimmig zu.

Unter Tagesordnungspunkt Wahlen wählten die Kameraden als 1. Gruppenführer Christian Hillebrand, Johannes Bruns als Sicherheitsbeauftragten, Thorsten Hillebrand als Beisitzer und als neuen Rechnungsprüfer wählten die Kameraden Mathias Fleige. Alle Wahlen waren einstimmig. Zum Hauptlöschmeister wurde Michael Nagel, Christian Hillebrand zum Oberlöschmeister und Kai Riedel zum Löschmeister befördert. Hauptfeuerwehrmann wurde Christoph Möller, während Stefan Pohl zum Oberfeuerwehrmann befördert wurde. Aufgenommen mit bestandener Grunsausbildung und folglich Feuerwehrmann wurden die Kameraden Dennis Hirschberg, Marcel Bendig und Felix Wolpers.

Für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt wurden Norbert Eichhorn und Albert Kronfeld, während für 25 Jahre Mathias Fleige und Thorsten Hillebrand geehrt wurden.

Gemeindebrandmeister Peter Notka berichtete im Anschluss, dass in der Gemeinde ein leichter Zuwachs an Feuerwehrmitgliedern zu verzeichnen ist. Das Verleihen der Hochwassernadeln aufgrund habe man aber in der gesamten Gemeinde abgelehnt da es aus hiesiger Sicht für die Gemeinde kein Hochwassereinsatz in dem Maße wie bei den Kameradinnen und Kameraden in den Krisengebieten war. Da dies bereits das 3. Jahrunderthochwasser war haben die Einsatzkräfte glücklicherweise die kommenden 400 Jahre kein Hochwasser zu befürchten. Der angekündigte Digitalfunk in Feuerwehrfahrzeugen geht im 2. Halbjahr in Betrieb. Durch die Ernennung zum Stützpunkt steht der Gemeinde nun 75.000 € als Zuschuss für die Anschaffung des TLF 3000 W für Ottbergen zu. Zum Glück kann man sagen denn der Landkreis hat sich dafür nicht verantwortlich gefühlt. Nur durch immer wiederkehrendes Auffordern wurde am Ende doch noch gehandelt, so Peter Notka.

Jörg Bokelmann berichtete über einen Rückgang der Einwohnerzahl, das Durchschnittsalter in Ottbergen ist jedoch gering. Er wünschte der Versammlung, wie sein Vorredner auch, einen guten Verlauf.

Den Abschluss der Versammlung leitete Brandmeister Stefan Wolpers ein. Die Versammlung endete mit einem Vesper.

 

Maximilian Nagel am 02.02.2014


Jahreshauptversammlung 2013

Ortsbrandmeister Stefan Wolpers begrüßte auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ottbergen zahlreiche Kameraden, Förderer und Gäste. Er begrüßte weiterhin Gemeindebrandmeister Peter Notka und die Ortsratmitglieder Marianne Rowalska (SPD) und Maren Riedel (CDU).

Der anschließende Bericht des Schriftführers Norbert Eichhorn ergab im Jahr 2012 eine sehr aktive Tätigkeit der Wehr. Es wurden durch die Kameradinnen und Kameraden 1562 Arbeitsstunden geleistet. Das 130-jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr, welches in eigenen Reihen gefeiert wurde, konnte durch gute Planung fast innerhalb eines Tages aufgebaut werden. Aufgrund der Witterung wurde der Ort sehr kurzfristig verlegt. Pater Werner Schlepphorst war im vergangenen Jahr das letzte Mal bei der Jahreshauptversammlung. Bei der Jahresabschlussübung wurde durch unseren ehem. Kameraden Deniz Geßner die Schützenscheibe ausgelöst, berichtete Eichhorn.

Im Anschluss bescheinigten die Rechnungsprüfer Thomas Seegers und Matthias Fleige dem Rechnungsführer Alexander Hillebrand eine ordnungsgemäß geführte Kasse. Der beantragten Entlastung des Kommandos durch Matthias Fleige stimmte die Versammlung einstimmig zu.

Unter Tagesordnungspunkt Wahlen wählten die Kameraden als Schriftführer Norbert Eichhorn, Kai Riedel als stellv. Gruppenführer und als neuer Rechnungsprüfer wurde Stefan Pohl gewählt. Alle Wahlen waren einstimmig.

Gemeindebrandmeister Peter Notka berichtete im Anschluss, dass die Einsatzdienste in der Gemeinde im vergangenen Jahr angestiegen sind. Verwaltungsvollzugsbeamte der Feuerwehr Ottbergen sind Stefan Wolpers und Michael Nagel. Lehrgänge für das Jahr 2013 wurden bereits alle zugeteilt, so Notka. Es wird ebenfalls Feuerwehrlehrgänge für die Motorkettensäge im Jahr 2013 geben. Die Altersgrenze in den Freiwilligen Feuerwehren wurde von 62 auf 63 Jahre angehoben - für Fähige jedoch individuell. Die digitalen Meldeempfänger sind bereits über 1 Jahr in Betrieb.

Danach beförderte Peter Notka Michael Nagel zum Oberlöschmeister. Geehrt für 25 Jahre aktiven Dienst in der FFW Ottbergen wurden Christian Hillebrand und Konrad Buerschaper..

Den Abschluss der Versammlung leitete Brandmeister Stefan Wolpers ein, indem er einen kurzen Zwischenstand über die Fahrzeugersatzbeschaffung TLF 8 W gab. Es wird über ein TLF 3000 W nachgedacht. Die Versammlung endete mit einem Vesper.

 

Maximilian Nagel am 02.02.2013